Motorrad-Touren in Osttirol

TIROL PUR - Rundreise durch Osttirol-Nordtirol-Südtirol

Roadbook: (ca. 380 km)
Villgratental -> Heinfels -> Lienz -> Matrei -> Mittersill -> Krimml -> Gerlos -> Zell -> Strass -> Schwaz -> Wattens -> Tulfes -> Igls -> Ellbögen -> Matrei a. Brenner -> Brennerpass -> Sterzing -> Franzensfeste -> Bruneck -> Innichen -> Sillian -> Villgratental

Vom Villgratental in Osttirol führt die Tour durch das Pustertal nach Lienz, durch das Iseltal und den Felbertauerntunnel nach Mittersill. Dort biegt man nach Westen ins obere Pinzgau ab und folgt der Straße bis zum Naturschauspiel Krimmler Wasserfälle.
Die gut ausgebaute Gerlospass-Alpenstraße mit mehreren Kehren führt nach dem kurzen Abstecher durchs Salzburgerland zurück in den zweiten der Tirol Trilogie nach Nordtirol hinunter ins Zillertal und weiter talauswärts ins Unterinntal nach Strass am Eingang des Zillertales. Im Inntal bleibt man auf der Tiroler Bundestrasse (B171) am südlichen Innufer und folgt diesem flussaufwärts. Die führt direkt zu den bekannten Swarovski Kristallwelten. Wattens verlässt man auf der Verlängerung der Tiroler Straße, der Innsbrucker Straße und biegt kurz danach auf die kurvenreiche Straße L32, die auf einem Hochplateau oberhalb von Innsbruck in Richtung Igls und dann als Patscher Straße (L38), vorbei an der berühmten Europabrücke bis nach Matrei am Brenner führt. Diese Straße ist für Motorradfahrer von Erlebniswert und auf Grund des geringeren Verkehsaufkommens der Brenner Bundesstraße vorzuziehen. Über die Brenner Bundesstraße geht es weiter auf den Brenner Pass auf dem man nun Südtiroler Asphalt unter den Rädern hat.
Die Abfahrt schlängelt sich über das Südtiroler Staatsgebiet hinunter nach Sterzing, dessen Altstadt ebenso zu einem Besuch einlädt. Entlang der Staatsstraße die fast parallel zur Brennerautobahn führt, erreicht man den Knotenpunkt Franzensfeste. Von dort erstreckt sich der letzte Etappenteil durchs Pustertal, vorbei an Bruneck und Innichen zurück zur Österreichischen Staatsgrenze. Im Villgratental ankommend hat man 380 km Asphalt unter den Rädern und jede Menge Eindrücke aus Nordtirol, Südtirol und Osttirol gesammelt.

Inhalt aus-/einblenden
(1000)

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Datenschutzerklärung

Ok, verstanden