Rad- und Mountainbiketouren Villgratental / Hochpustertal

Die Bergradeltour Villgraten (25km)

Ausgesuchte und beschilderte Mountainbike-Strecke

Direkt im Dorf Innervillgraten, auf 1402 m beginnend, erleichtert Asphalt die ersten nicht sehr steilen Höhenmeter in nördlicher Richtung. Wir ignorieren die Kurve nach rechts zu den Höggerhöfen und radeln geradeaus den Almweg weiter. Ca. 50 m vor der ersten Almhütte, der Thaletalm, biegen wir, jetzt 2,3 km vom Start entfernt, links ab.

1 km lang und mäßig steil ist der Waldweg zu den Berglethöfen auf 1700 m. Für die herrliche Aussicht über das Villgratental sollte man sich Zeit nehmen. Leicht abwärts und wieder asphaltiert führt uns der Weg an den Gasser-Höfen vorbei bis zum so genannten Gasser Eck (3,8 km).

Beim Gasser Eck zeigt ein Wegweiser rechts zu den Bachlethöfen und zur Kamelisenalm. Wir aber radeln links abwärts, beim Goserhof vorbei, bis zur nächsten Abzweigung nach ca. 500 m (Eschen, 4,2 km). Dort verläuft der Gemeindeweg links ins Tal, unser Radweg aber rechts, beim Obergruberhof, Selmerhof und den Haiderhöfen vorbei bis zu den Fürathöfen (Ende der Asphaltstrecke).

Unsere Route führt nun über einen Forstweg mit leichter Neigung ins Arntal und mündet in die asphaltierte Straße zur Unterstaller Alm (Jausenstation, 10 km). Von dort mit zunehmender Steigung, doch weiter auf Asphalt, bis zur Oberstaller Alm. Eine Besichtigung des Almdorfes ist sehr zu empfehlen. Der Weg führt dann zurück zur Unterstaller Alm, den Arntalweg, immer leicht abwärts, bis zur „Klamme“ entlang. Von dort etwas steiler hinunter zur Bodemair-Brücke, an der wir bereits 17,7 km erradelt haben.

Nicht den Weg links ins Dorf nehmen wir, sondern den asphaltierten rechts, mäßig ansteigend, bei den Bodemair Höfen und dem Schachlerhof vorbei, bis wir nach 18,5 km beim Schönegg-Hof mit der schönsten Aussicht über das Villgratental belohnt werden. Über einen Wald- und Feldweg radeln wir nun am „Peststeig“ leicht ansteigend ca. 1 km bis zur Wallfahrtskirche und dem Gasthaus Kalkstein. 20 km und sämtliche Anstiege sind geschafft. Etwas unterhalb des Parkplatzes radeln wir nach rechts zum Kalksteiner Bach und über eine schmale Brücke. Über die alte Kalksteiner Straße, den „Schmugglersteig“, geht es 1 km talabwärts bis zur Alpenpension Bad Kalkstein. Die restlichen 5 km führen über die Landesstraße und leicht abwärts zurück ins Dorfzentrum.

Natürlich ist es auch möglich, die Strecke in umgekehrter Richtung zu befahren oder bei den Abzweigungen die Route zu verkürzen.

Weitere Rad und Bergradltouren im Villgratental

Außervillgraten:
Ab Dorf asphaltierte Straße bis zur Thurntaler Rast und weiter bis zum Panorama Restaurant „Gadein“ ca. 7 km.

Ab Dorfzentrum ins Winkeltal asphaltierte Straße bis zur Reiter-Stube (6 km) und weiter auf einem gut ausgebauten Almweg bis zur Volkzeiner Hütte (8km).

Dorfzentrum über Versellerberg bis zur Reiterstube/Winkeltal und wieder retour ins Dorf Außervillgraten (asphaltierte Gemeindestraße ca. 10 km).

Über Gemeindestraße Unterwalden bis Sillianberg nach Sillian und retour über Bundes- und Landesstraße wieder ins Villgratental (ca. 12 km).

Innervillgraten:
Ab Dorf über das Einettal – Thaletalm – Hochberg zur Kamelisenalm (ca. 6 km).

Ab Dorf in Richtung Kalkstein über Lahnberg und Hochberg (asphaltierte Straße) und weiter über einen Almweg bis zur Kamelisenalm (ca. 7 km). Retourfahrt bis Hochberg den gleichen Weg und dann können verschiedene Routen nach Innervillgraten gewählt werden.

Vom Dorfzentrum – ins Einettal bis zur Schmidhofalm und Sandalm über asphaltierten Weg ca. 2,5 km und Almweg ca. 5 km. Retour gleiche Strecke oder über Hochberg – Lahnberg wieder ins Dorf. Von Innervillgraten über Landesstraße nach Kalkstein (4,5 km) und weiter bis zur Alfenalm (1 km) oder Roßtalalm (4 km).

Diese Rad- und Bergradltouren sind nicht ausgeschildert und die Tourismusinformationen Villgratental übernehmen auch keine Haftung!

Inhalt aus-/einblenden
(1000)

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Datenschutzerklärung

Ok, verstanden