Wandern im Villgratental

Blick nach links
Blick nach rechts

BW Gabesitten (2.665 m)

Gehzeit ca. 4 Stunden vom Ortszentrum Außervillgraten
mittel, Weg Nr. 21

Auf der Versellerberger Höfestraße Nr. 21 bis Obwurzen (3,5 km). Links auf Wald- und Almweg Nr. 21 (abgeschrankt) in Kehren zur Mitterwurzeralm. Weiter auf Steig zur Waldgrenze. Über den Hangrücken zum Unteren und Oberen Gabesitten. 3 Stunden von den Obwurzer Höfen. - Oder: Außervillgraten in Richtung Innervillgraten auf der Talstraße bis zur Eggegrube. Vom Unterorthof Güterweg zu den Obheimaten, Waldweg Nr. 21a an den Oberen Wiesen vorbei, rechts hinauf in das Mahd, den Grat entlang zum Gipfel. Auch als Rund-Bergwanderung zu empfehlen.

Gehzeit ca. 3 bis 4 Stunden vom Ortszentrum Innervillgraten
mittel, Weg Nr. 21

Vom Ortszentrum (Parkplatz) beim Gasthaus Raiffeisen vorbei über die Einethbachbrücke, dann den asphaltierten Fahrweg entlang bis zur ersten Abzweigung und weiter nach links (Wegweiser) bis zum Kofelerhof. Links abzweigen, oberhalb des Kofelerhofes sehr steil aufwärts auf Weg Nr. 21 über Waldgelände zu der Ahornalm.
Die gemütlichere, aber etwas längere zweite Möglichkeit ist ab dem Kofelerhof über den Almweg die Ahornalm zu erwandern (für PKW gesperrt), zuerst auf Weg Nr. 30, dann links weiter über den Ahornalmweg.
Dem Weg Nr. 21 folgen, oberhalb der Waldgrenze ostwärts halten und beim Unteren Kessertaler See vorbei. Weiter vorerst leicht abwärts, dann wieder ansteigend, zum Gabesittenhang (Bergkreuz) und über Weiden gemütlich und problemlos zum Gipfel des Gabesitten.

Inhalt aus-/einblenden
(1000)

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Datenschutzerklärung

Ok, verstanden