Kirchen im Villgratental

Pfarrkirche St. Gertraud von Nivelles

Außervillgraten

Das erste Kirchlein zur heiligen Gertraud von Nivelles wurde im romanischen Stil erbaut und 1326 geweiht. Nach einer Erweiterung im gotischen Stil erfolgte 1452 die zweite Kirchweihe. 

1733 wurde diese Kirche erweitert, 1795 mit Ausnahme des 28 Meter hohen Turmes vollständig abgetragen. 1810 wurde die vom Tristacher Thomas Mayr im Renaissancestil erbaute neue Kirche geweiht.
Spätgotische Pietà (1400), Tabernakel, Kanzel, Kreuzigungsgruppe sind übernommene Kostbarkeiten der früheren Gotteshäuser. Der Turm, 1877 auf 40 Meter erhöht, trägt sechs Glocken. 1799 malte Jakob Schmutzer das Deckengemälde. Die Figur des hl. Kassian an der linken Chorwand erinnert an die ehemalige Zugehörigkeit der Pfarre Außervillgraten zur Diözese Brixen. 

1993 erfolgte eine komplette Innenrestaurierung der Kirche.

Inhalt aus-/einblenden
(1000)

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Datenschutzerklärung

Ok, verstanden